Archiv

Auf unserer Seite "Archiv" bieten wir Ihnen einen Rückblick auf vergangene Veranstaltungen und Konferenzen. 

Treffen des Viszeralmedizinischen Zentrums Allgäu


12.03.2014, 19:00 Uhr - Konferenzraum, Klinikum Immenstadt

Hauptthemen:
Fall 1: Neues zur Diagnostik und Behandlung des Adenokarzinoms des gastroösophagealen Übergangs
Fall 2: Erhöhte Tumorinzidenz unter TNF-Therapie bei CED? - neue Erkenntnisse
Fall 3: Zystischer Prozess im Pankreaskopf - Diagnostik, Therapie. Gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen?

Die interessanten Krankheitsfälle aus der Viszeralmedizin geben Anlass, über Diagnostik und Therapie mit den Haus- und Allgemeinärzten, Gastroenterologen, Onkologen, Chirurgen, Radiologen und Pathologen zu diskutieren.
Über Ihr Kommen und Ihre Teilnahme an der kollegialen Diskussion würden wir uns freuen. 3 Punkte bei der Bayerischen Landesärztekammer sind beantragt.

7. Juniorkonferenz


am Mittwoch, 18.12.2013 um 15.30 Uhr im Besprechungsraum der Gastroenterologie
E-Bau, 1. Stock (Zi E1.38)


Thema: Akute Cholezystitis - Was tun?

Treffen des Viszeralmedizinischen Zentrums Allgäu Kempten-Oberallgäu


Konferenzraum, Ärztehaus am Klinikum, Kempten, 11.12.2013, 19:00 Uhr

Hauptthema: Interessante Fälle des Alltages

- Labor und Biopsie eines ungewöhnlichen Leberbefundes
- Kolondivertikel mit endoskopischer Intervention
- Ösophagusdivertikel mit endoskopischer Intervention
- Welches Adenom ist endoskopisch noch abtragbar?
- Magenblutung bei einem ungewöhnlichen Befund

Sitzung der Projektgruppe "Gastrointestinalen Tumoren" des Tumorzentrums Augsburg


zusammen mit dem Darmzentrum Kempten - Allgäu
Konferenzraum, Ärztehaus am Klinikum Kempten (IV. Etage)
23.10.2013, 16:30 Uhr


TOP 1: Anti-EGF-Therapie, Dr. Pitako, Augsburg
TOP 2: Tumorregressionsgrad bei GI-Tumoren nach neoadjuvanter Therapie, Prof. Dr. Füzesi, Kempten

5. Assistentenkonferenz: interdisziplinäre viszeralmedizinische Fallbesprechung
Thema: Interdisziplinäre Therapie der Colitis ulcerosa


Besprechungsraum der Gastroenterologie E-Bau, 1. Stock (Zi E1.38)
Mittwoch, 16.10.2013 um 15.30 Uhr


Um die interdisziplinäre, viszeralmedizinische Zusammenarbeit und Weiterbildung zu verbessern, wird  auf Wunsch der Assistenten der Viszeralchirurgie und Gastroenterologie eine sog. Assistentenkonferenz: interdisziplinäre viszeralmedizinische Fallbesprechung stattfinden.

Erstmals sind für die Konferenz Fortbildungspunkte bei der Bayerischen Ärztekammer beantragt worden. 2 Fortbildungspunkte werden berechnet. Bitte bringen Sie ein Barcodeetikett mit.

11. Pathologen-Tagung der Bodenseeregion, am 5. Oktober 2013, ab 9 Uhr
Institut für Pathologie im Campus Bodensee, Friedrichshafen


Tagungsort: Hotel Krone, Friedrichshafen-Schnetzenhausen, Haus Silberdistel, Konferenzraum "2 + 3"
Untere Mühlbachstr. 1, 88048 Friedrichshafen, Tel. 07541-4080, Info@ringhotel-krone.de


Vorträge
 
  1. H.-A. Lehr (Friedrichshafen)
    Voreingenommene Pathologen: Wie die Tumorarchitektur die Ein-schätzung des Kerngrades beim Prostatakarzinom beeinflusst.
  2. Barbara Dockhorn-Dworniczak (Kempten)
    Die Aufgabe des Pathologen in der personalisierten Medizin
  3. W. Sonntag (Ravensburg)
    Mykoplasmenmyokarditis bei einem Kind - ein Fallbericht
  4. Susanne Dertinger (Feldkirch)
    CD 99-positive Neoplasie des Knochens - ein "pitfall"
  5. Th. Mentzel (Friedrichshafen)
    Dermatofibrosarcoma protuberans: Diagnose, Differenzialdiagnose und Therapie
  6. L. Füzesi (Kempten)
    Eosinophilie im Gastrointestinaltrakt
  7. H. Steininger (Friedrichshafen)
    Der schwarze Tod
Die Veranstaltung ist von der Landesärztekammer mit 5 Fortbildungspunkten bewertet worden.

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung durch die Firmen A. Menarini, LABOCON,
Leica Microsystems und Medite Medizintechnik (alphabetische Reihenfolge) !

Treffen des Viszeralmedizinischen Zentrums Allgäu Kempten-Oberallgäu
Hauptthema: S3-Leitlinien: Lebermetastasiertes kolorektales Karzinom: Strategie der Therapieentscheidung


Konferenzraum, Krankenhaus, Sonthofen
18.09.2013, 19:00 Uhr


3 Fortbildungspunkte bei der Bayerischen Landesärztekammer sind beantragt.

Vor der Konferenz findet eine kurze Mountainbike-Tour zwischen 17:00 – 18:00 Uhr statt. Der Treffpunkt ist am Krankenhaus Sonthofen. Über Ihre sportliche Teilnahme würden wir uns freuen. Anschließend kann man im Krankenhaus duschen, sich umziehen und danach mit den schönen Erlebnissen der Tour an der Konferenz teilnehmen.

Konsenspapier als PDF

Fortbildung: 15.05.2013,  großer Vortragsraum im C-Bau 19:00 Uhr:


Im Rahmen der Eröffnungsfeier des Darmzentrums Kempten-Allgäu findet ein interessanter Gastvortrag statt:

Prof. Dr. med. Magnus von Knebel Doeberitz spricht zum Thema
 
"Tumorvakzination beim Kolorektalen Karzinom - Ein neuer Therapieansatz"


Prof. von Knebel Doeberitz ist Ärztlicher Direktor der Abteilung für Angewandte Tumorbiologie der Universitätsklinik Heidelberg und Direktor der Klinischen Kooperationseinheit für Angewandte Tumorbiologie am Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg.

Insbesondere im Rahmen der o. g. Tumorvakzinationsstudie bestehen zwischen dem Zentrum für Pathologie Kempten-Allgäu und der der Arbeitsgruppe von Herrn Prof. von Knebel Doeberitz enge Kontakte, da die Auswahl und Untersuchung geeigneter Tumorproben maßgeblich durch die Pathologen erfolgt.

Viszeralmedizinische Konferenz: 12.06.2013
Viszeralmedizinisches Zentrum Kempten-Oberallgäu, Konferenzraum, Ärztehaus am Klinikum, Kempten, 19:00 Uhr


Interdisziplinäre Zusammenarbeit: Interessante Fälle des Alltages

Das Hauptziel unserer Initiative ist, interessante Fälle aus der Viszeralmedizin interdisziplinär mit den Haus- und Allgemeinärzten, Gastroenterologen, Onkologen, Chirurgen, Radiologen und Pathologen zu diskutieren. Die Fälle sollen lediglich den Anlass geben, uns über Krankheiten des Alltags, deren interdisziplinäre Diagnostik und Therapie mit bewährten und neuen Aspekten auszutauschen.

Einladung als PDF

Wissenschaftliche Tagung: 06. - 07. 06.2013 in Tutzing am Starnberger See -
Auditorium der Evangelischen Akademie Tutzing


Unter Mitwirkung Frau Prof. Dr. Barbara Dockhorn-Dworniczak vom Zentrum für Pathologie Kempten-Allgäu wurde die diesjährige 12. Jahrestagung der Sektion Molekulare Diagnostik der Deutschen Gesellschaft für Klinische Laboratoriumsmedizin (DGKL) organisiert.

Insbesondere wurde  die Sitzung "Molekulare Signaturen in der Molekularpathologie" von Frau Prof. Dockhorn-Dworniczak organisiert, zu der sie namhafte Wissenschaftler als Sprecher eingeladen hat.

Einladung als PDF

Kontaktdaten


Zentrum für Pathologie
Kempten-Allgäu

Medizinisches Versorgungszentrum
am Klinkum Kempten

87439 Kempten/Allgäu
Robert-Weixler-Straße 48

Tel. +49(0) 831 / 5 12 99-0
Fax +49(0) 831 / 5 12 99-60
info@patho-kempten.de  
© 2017 Zentrum für Pathologie Kempten-Allgäu - Medizinisches Versorgungszentrum am Klinikum Kempten - All Rights Reserved. | made by ascana neue medien